Firmenhistorie

Jahr Historie
11.06.1828 Johannes Heinrich Bausch erwirbt die Obere Mühle
1938 übernehmen Friedrich und Laura Bausch in vierter Generation den Mühlenbetrieb
1961 erfolgt die Aufnahme des Landesproduktenhandel sowie der Bau eines Getreidesilos mit Getreideannahme (25 t Stundenleistung)
1973 übernimmt Fritz Bausch, einer von vier Geschwistern, den Betrieb
1976 Bau einer Schüttguthalle mit 6 Boxen und einer Lagerkapazität von ca. 1.000 to sowie Bau einer Fahrzeugwaage. Beendigung der Mehlproduktion im eigenen Mühlenbetrieb
1977 Hochzeit von Fritz Bausch und Gabriele, geb. Ueberschär
1978 Sohn Andreas wird geboren; 150 jähriges Bestehen der Mühle Bausch
1981 Tochter Karin wird geboren
1984 Bau einer weiteren Schüttguthalle mit 4 Boxen und einer Lagerkapazität von ca. 750 to
1989 Bau eines Pflanzenschutzmittellagers
1998 Errichtung einer neuen Getreideerfassungsanlage mit einer Stundenleistung von über 100 to und einer Lagerkapazität von ca. 1.000 to
2004 Sohn Andreas tritt nach abgeschlossenem BWL-Studium in die Firma ein
2007 Bau von 6 Rundsilos mit einer Gesamt-Lagerkapazität von ca. 3.000 to
2008 Firmenübernahme durch Andreas Bausch
2009 Einbau einer neuen Fahrzeugwaage
2014 Hochzeit von Andreas Bausch und Clarice Sandoval de Bausch, geb. Sandoval-Munaro
2016 Sohn Gabriel Alfonso Fritz wird am 17.06.2016 geboren
2018 Völlig unerwartet verstirbt Fritz Bausch am 04.02.2018, zwei Monate vor seinem 75. Geburtstag